Die Segmentale Therapie verknüpft alle entwicklungsbiologischen und embryologisch geprägten Ursprünge, Zusammenhänge und Abhängigkeiten befundgerecht und therapeutisch zum Wohle des Menschen.   

Sie erfasst und dokumentiert bei Menschen die peripheren Veränderungen innerhalb einer entwicklungsbiologischen Grundeinheit im Bereich seiner Wirbelsäule und Gelenke; die Tonusveränderungen in der Muskulatur und des Bandapparates; die Fliesseigenschaften in Arterien, Venen, und Lymphgefässen; die Verklebungen und Quellungen der Haut und die Über- oder Unterfunktion von Organsystemen.

Sie erkennt Narben als segmentale Störfelder und schaltet deren funktionsstörenden Einflüsse auf die Segmente aus, um die bisher blockierten Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Die Segmentale Therapie behandelt Menschen mit ausgewählten, individuell abgestimmten manuellen, passiv-mobilisierenden und reflektorischen Therapieformen.

 

Sie benutzt bewusst verknüpfend einzelne Therapieformen und ihre Wirkweise als bestmögliche TherapieWerkzeuge, als bestmögliche Mittel zum Zweck, wenn sie dem Wohle und dem individuellen Zustand des Klienten in seiner momentanen, aktuellen Befindlichkeit dienlich sind.

 

In der Segmentalen Therapie kommt der Heilreiz immer über mindestens 3 oder mehr Systeme: vom Ort der Veränderung, vom zugehörigen Wirbelabschnitt und aus den übergeordneten Reflexzonen, dies ist ein deutliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen Behandlungsformen, da hier immer die lokale manuelle Anwendung mit Reflexzonenarbeit, Narbenentstörung, Mobilisation, Wickel, Packung oder Kompressen kombiniert wird.

Durch die akzentuierte Auswahl der verschiedenen TherapieWerkzeuge kann die Segmentale Therapie feingestuft an den aktuellen Tageszustand des Klienten und seiner gerade vorherrschenden Bedürfnisse und momentanen Zwischenzieldefinitionen angepasst werden.

 

Schrittweise wird der Klient ganzheitlich und auf allen Ebenen genesend, mit seinen Belastungen, Einschränkungen und Schmerzen auf allen drei Seinsebenen einen Zugewinn an Kraft, Stabilität und Flexibilität erreichen.